TOTAL Card: Änderung der LKW Maut in Belgien ab 2016

Ab 2016 kilometerabhängige Lkw-Maut in Belgien

Mit der TOTAL Tankkarte ohne Proble mit der Maut in Belgien

Ab dem 1. April 2016 gilt in Belgien die kilometerabhängige Lkw-Maut für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht. Für LKWs ab 12 Tonnen wird die Eurovignette durch diese Straßennutzungsgebühr ersetzt. Verantwortlich für den Betrieb des neuen streckenbezogenen Mautsystems ist Satellic SA; Viapass wird Steuerung und Überwachung der streckenabhängigen Lkw-Maut in den einzelnen Regionen übernehmen.

So funktioniert die Kilometerabhängige LKW-Maut:

Alle LKWs ab 3,5 t müssen mit einer so genannten „On-Board-Unit“ (OBU) ausgerüstet werden, die Kilometerstände und vom LKW befahrene mautpflichtige Strecken anzeigt.

Mit Ihrer TOTAL Card können Sie Ihre OBU online bei Satellic bestellen. Nach Ihrer Registrierung wählen Sie „Tankkarten“ als Zahlungsmittel. Anschließend geben Sie Ihre TOTAL Karten-Nummer an. Die Lieferung der OBUs erfolgt per Post an die von Ihnen angegebene Adresse

Für die Abrechnung der belgischen Maut über die TOTAL Card stehen Ihnen zwei Abrechnungsvarianten zur Verfügung:

  1. Prepaid-Verfahren: Sie bezahlen einen Pauschalbetrag im Voraus und laden damit Ihre OBU auf. Durch die Satellitentechnik der OBUs werden alle mautpflichtigen Streckenabschnitte auf die sich Ihre LKWs bewegen, erkannt. Die fälligen Gebühren werden auf Basis der bei Satellic anlässlich der Registrierung eingestellten Fahrzeugdaten und Mautsätze berechnet.
  2. Postpaid-Verfahren: Ihre Gebühren werden auf Grundlage der tatsächlichen Straßennutzung berechnet. Sie können das Straßennetz frei nutzen und die entstandenen Mautgebühren nachträglich bezahlen.

Bei beiden Zahlungsvarianten erhalten Sie von Satellic, der für die in den drei belgischen Regionen für die Mauterhebung zuständigen Behörde, jeweils eine detaillierte Aufstellung der fälligen Gebühren. Die Abrechnung erfolgt über die TOTAL Card.

Dieses kurze Video (1m25sec) erläutert Ihnen die Funktionsweise der streckenabhängigen Maut. Weitere Informationen auch unter: https://www.satellic.be/de-DE/abouttoll/network

Für wen gilt die kilometerabhängige Lkw-Maut?

Mautpflichtig sind alle Güterkraftfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 3,5 t. Für LKWs ab 12 Tonnen wird die Eurovignette durch diese Straßennutzungsgebühr ersetzt.

Auf welchen Strecken ist die Maut zu entrichten?

Auf allen belgischen Autobahnen sowie auf einigen regionalen Straßen. Hier finden Sie die Karte der Belgischen Regionen mit dem mautpflichtigen Streckennetz (Flandern, Wallonien und Brüssel).

Ab wann wird diese Maut erhoben?

Die kilometerabhängige Lkw-Maut wird zum 1. April 2016 in Belgien eingeführt. Sie können sich bereits jetzt bei Satellic registrieren und Ihre OBUs bestellen. Vergessen Sie nicht, die Zahlungsvariante „Tankkarte“ anzugeben, damit Ihre Abrechnung bequem über die TOTAL Card erfolgt

Was muss ich bezahlen?

Für jedes Fahrzeuggerät (OBU) wird eine Kaution in Höhe von 135 € vom Mautbetreiber erhoben. Die Höhe der Mautgebühr richtet sich nach der tatsächlich gefahrenen Strecke (Anzahl Kilometer), der Straßenkategorie, dem zulässigen Gesamtgewicht und der Euro-Klasse.

Eine Übersicht über die Tarife finden Sie hier.

Haben Sie Fragen zur Belgischen Maut ? Wir beraten Sie gerne.

X

Viele Webseiten verwenden Cookies, um Ihr Besuchererlebnis auf der Webseite zu personalisieren und um dem Webseiten-Betreiber Informationen zu liefern, die dazu dienen, diese Webseite zu verbessern. Einzelheiten darüber, was Cookies sind, wie sie genutzt werden und wie man sie abstellen kann, erfahren Sie in unserer Datenschutz- & Cookie-Erklärung. Indem Sie diese Webseite weiter nutzen und weiter darauf surfen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.