Kraftstoffe aus Leuna

TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland

Kraftstoffe aus Leuna

TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland, Leuna,  © TOTAL/Matthias Kuch

Die TOTAL Raffinerie am Chemiestandort Leuna ist eine der modernsten Raffinerien Europas. Die Produktpalette umfasst insbesondere Benzin, Diesel, Heizöl, Flüssiggas, Rohbenzin, Flugkraftstoff, Bitumen und Methanol. Die Raffinerie ist in Deutschland außerdem der größte Hersteller von Methanol, eines wichtigen Grundstoffs für die chemische Industrie.

Die TOTAL Raffinerie ging 1997 nach dreijähriger Bauzeit in Betrieb und produziert jährlich u.a. rund drei Millionen Tonnen Benzin. Damit deckt sie weitgehend den Bedarf Sachsen-Anhalts, Sachsens und Thüringens. Etwa 1.300 Tankstellen im Einzugsbereich der Raffinerie erhalten ihren Nachschub aus Leuna.

Die Destillationsanlage der Raffinerie verarbeitet am Tag durchschnittlich 30.000 Tonnen Rohöl, das über Pipelines  vorwiegend aus Russland in die Vorratstanks strömt. Die fertigen Produkte gelangen über Straße, Schiene und Pipeline auf den Markt.

nach oben


Schutz der Umwelt 

Raffinerie Leuna, Mohn, © Karsten Thielker

TOTAL für die Umwelt: moderne Technologie zum Schutz von Wasser, Boden und Luft
Ein Unternehmen, das Erdöl verarbeitet, trägt eine hohe Verantwortung für die Umwelt. Die TOTAL Raffinerie achtet darauf, Wasser, Boden und Luft zu schützen. Sie ist darüber hinaus eine der energieeffizientesten Anlagen ihrer Art in Europa. Seit 2004 gehört die TOTAL Raffinerie der Umweltallianz Sachsen-Anhalt an.

Moderne Verarbeitungstechnologien sowie der sparsame Umgang mit Rohstoffen, Energie und Wasser sorgen dafür, dass die Raffinerie umweltverträglich betrieben wird.

Die Raffinerie setzt auf eine energiesparende Verarbeitung des Rohöls. Damit liegt sie beim spezifischen Energieverbrauch im europäischen Vergleich vorn. Ein ressourcenschonender Umgang mit dem Wasser aus der Saale erfolgt durch Mehrfachnutzung, wassersparende Technologien und leistungsfähige Wasseraufbereitungsanlagen.

Die neu gebauten Anlagen sind mit Lärmschutztechnik ausgerüstet. Der Boden und das Grundwasser werden durch doppelwandige Tanks mit Leckwarnsystemen sowie betonierten Auffangräumen vor Verunreinigungen geschützt. Durch wirksame Entschwefelungsverfahren und gasgefeuerte Öfen wird die Luft minimal belastet.

Seit 2004 ist das Unternehmen Mitglied der >Umweltallianz in Sachsen-Anhalt.  

nach oben

 

 TOTAL für Sicherheit: Kontrolle rund um die Uhr

Raffinerie Leuna, Blaumann, © Karsten Thielker

TOTAL misst der Sicherheit von Mitarbeitern und Anwohnern höchste Bedeutung zu. Sämtliche Anlagen der Raffinerie sind nach dem neuesten Stand der Technik errichtet und mit modernen Überwachungs- und Sicherungssystemen ausgestattet. Die TOTAL Raffinerie arbeitet nach einem international anerkannten Sicherheitsmanagementsystem.

Gasdetektoren, Leckwarnanzeigen, Überfüllsicherungen, Sicherheitsventile, explosionsgeschützte Pumpen und weitere Sicherheitseinrichtungen sorgen für einen störungsfreien Betrieb der Produktions-, Lager-, und Verladeanlagen.

Durch trainiertes Personal mit langjähriger Berufserfahrung, die gezielte Auswahl der Dienstleister vor Ort, regelmäßige Kontrollen und Inspektionen der technischen Anlagen sowie eine professionelle Instandhaltung wird sichergestellt, dass der Betrieb zuverlässig läuft. Neutrale Experten bescheinigen der Raffinerie, die nach einem international anerkannten Sicherheitsmanagementsystem arbeitet, ein hohes Niveau.

Professionelle Instandhaltung und die gesetzlich vorgeschriebenen "TÜV-Inspektionen" sorgen dafür, dass die Anlagen sicher und mit hoher Zuverlässigkeit betrieben werden.  

nach oben

 

TOTAL Raffinerie – ein starker Partner in der Region

Raffinerie Leuna, Engagement, Partner der Region, © Matthias Kuch

Der Bau der neuen Raffinerie im Zeitraum von 1994 bis 1997 hat dazu beigetragen, dass der bekannte Chemiestandort Leuna erhalten blieb. DasUnternehmen ist heute ein bedeutender Wirtschaftsfaktor in der Region und hat seit der Inbetriebnahme weitere 500 Millionen Euro investiert.

Die Raffinerie ist eines der Leuchtturmprojekte, das nach der Wiedervereinigung im Osten Deutschlands realisiert wurde. Für den Neubau am traditionsreichen Chemiestandort Leuna wurden 2,6 Milliarden Euro investiert. Das ist eine der höchsten Direktinvestition, die ein französischer Konzern in Deutschland jemals getätigt hat. Zahlreiche regionale Firmen profitieren von den Aufträgen der Raffinerie. Sie belaufen sich jährlich auf einen dreistelligen Millionenbetrag.

In der Raffinerie sind derzeit rund 630 Mitarbeiter beschäftigt, die überwiegend aus der Region stammen. Außerdem bietet das Unternehmen rund 50 Jugendlichen einen Ausbildungsplatz. Weitere Informationen zur Ausbildung in Leuna finden Sie hier.

Engagement für Bildung, Kultur und Sport

Das Unternehmen unterstützt zahlreiche Projekte in den Bereichen Bildung, Kultur und Sport. Die Förderung von Vorhaben mit Kindern und Jugendlichen, wie beispielsweise beim Schülerlabor „Chemie zum Anfassen“ an der Hochschule Merseburg sowie Kooperationen mit Schulen runden das Engagement in der Region ab. Mit dem TOTAL-Inline-Race beim Mitteldeutschen Marathon und der Unterstützung von vielen Sportvereinen in der Nachbarschaft fördert die Raffinerie zahlreiche sportliche Projekte. Die TOTAL-Tochter ist seit mehreren Jahren Partner von ego.-Business, dem Netzwerk für Unternehmensgründungen in Sachsen-Anhalt.

Interessante Links:
www.infraleuna.de/cms/index.php
www.mitteldeutschland.com/
www.jufo-sachsen-anhalt.de
www.mitteldeutscher-marathon.de


TOTAL Raffinerie Leuna in Zahlen und Fakten

 TOTAL Raffinerie Leuna, Zahlen Daten Fakten, © Matthias Kuch

Wie groß ist das Gelände der Raffinerie? Wie viel Benzin stellt sie in der Stunde her? Wie lang sind alle Rohrleitungen zusammengenommen? Antworten auf Fragen wie diese stehen hier. 

  • Die TOTAL Raffinerie nimmt eine Fläche von rund 320 Hektar ein. Zum Vergleich: Das entspricht in etwa der Größe von 500 Fußballfeldern.
  • Die Fackel auf dem Gelände der Raffinerie ist 140 Meter hoch – so hoch wie das höchste Gebäude Leipzigs, das City-Hochhaus.
  • 700 Kilometer oberirdische Rohrleitungen verlaufen auf dem Gelände. Das entspricht in etwa der Strecke Leuna-Paris.
  • 12.000 Tonnen Stahl sind in den Anlagen verbaut. Das ist in etwa das Zweifache der Stahlmenge des Eiffelturms.
  • Jährlich kann die Raffinerie ca.12 Millionen Tonnen Rohöl verarbeiten. Das entspricht fast 180.000 Kesselwagen, also einem Güterzug von Leuna bis zum Ural.
  • In einer Stunde werden rund rund 1 Million Liter Benzin und Diesel produziert. Das entspricht dem Inhalt von 30 Tanklastwagen.
  • Jährlich transportieren rund 100.000 Eisenbahn-Kesselwagen die Produkte zu den Abnehmern.
  • Nachts erhellen mehr als 15.000 Lichter die Raffinerie.

nach oben

 


 

????????
X

Viele Webseiten verwenden Cookies, um Ihr Besuchererlebnis auf der Webseite zu personalisieren und um dem Webseiten-Betreiber Informationen zu liefern, die dazu dienen, diese Webseite zu verbessern. Einzelheiten darüber, was Cookies sind, wie sie genutzt werden und wie man sie abstellen kann, erfahren Sie in unserer Datenschutz- & Cookie-Erklärung. Indem Sie diese Webseite weiter nutzen und weiter darauf surfen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.