Maut in belgien ganz einfach mit der TOTAL Card abrechnen

Wie in den meisten europäischen Ländern, ist auch in Belgien die Benutzung des Autobahnnetzes mautpflichtig. Seit dem 1. April 2016 gilt im belgischen Streckennetz eine kilometerabhängige LKW-Maut. Diese bezieht sich vorrangig auf Fahrzeuge ab einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen. Für Lastkraftwagen ab 12 Tonnen ersetzt die Eurovignette diese Straßennutzungsgebühr.

Verantwortlich für den Betrieb des streckenbezogenen Mautsystems ist die Satellic SA, während die Überwachung und Steuerung der neuen Mautabrechnung in den verschiedenen Regionen von Viapass übernommen wird.

Streckenabhängige LKW-Maut abrechnen

Frontansicht auf eine TOTAL Card

Alle LKW ab 3,5 Tonnen, die seit April 2016 das belgische Streckennetz benutzen, müssen mit einer so genannten OBU (On-Board-Unit) ausgestattet sein, die das befahrene mautpflichtige Streckennetz und angefallene Kilometerstände verlässlich anzeigt.

Damit das Verfahren auch für Sie möglichst unkompliziert abläuft, können Sie Ihre neue OBU über Ihre TOTAL Card Tankkarte bestellen – das geht ganz bequem online direkt beim Anbieter Satellic.

Nach Ihrer Registrierung wählen Sie "Tankkarte" als Zahlungsmittel und geben im Anschluss Ihre persönliche TOTAL-Kartennummer an. Die Lieferung Ihrer neuen On-Board-Unit erfolgt ganz einfach per Post an die von Ihnen angegebene Adresse. Nach Erhalt der OBU können Sie diese im Cockpit des LKW installieren und ist sofort einsatzbereit.

 

Für die Abrechnung der Maut in Belgien über die TOTAL Card stehen Ihnen gleich zwei Abrechnungsvarianten zur Verfügung:

  1. Prepaid: Möchten Sie das Prepaid-Verfahren nutzen, laden Sie im Voraus einen Pauschalbetrag auf Ihre On-Board-Unit. Durch innovative Satellitentechnik der neuen OBUs werden so alle mautpflichtigen Streckenabschnitte in Belgien erkannt, auf denen sich Ihr LKW bewegt. Die fälligen Kosten werden im Anschluss auf Basis der bei Satellic hinterlegten Fahrzeugdaten berechnet und von Ihrem Prepaid-Guthaben abgezogen.
  2.  Postpaid: Alternativ dazu steht Ihnen das Postpaid-Verfahren zur Verfügung. Bei dieser Variante werden die Gebühren anhand der tatsächlichen Straßennutzung in Belgien bemessen und in Rechnung gestellt. So können Sie das belgische Straßennetz frei Nutzen und die entstandenen Mautgebühren ganz bequem nachträglich entrichten.

Kontrolliert und abgefragt werden die zurückgelegten Strecken über zwei verschiedene Systeme auf belgischen Straßen. Zum einen wurden stationäre Berechnungsstationen eingerichtet, die die im Cockpit installierte OBU abfragen.

Zum anderen gibt es auch mobile und flexible Stationen auf belgischen Straßen. So werden die anfallenden Gebühren für die Nutzung der belgischen Straßen exakt erfasst. Es wird nur das berechnet, was tatsächlich gefahren wird. Selbstverständlich erhalten Sie bei beiden Zahlungsvarianten von Satellic, der für die drei belgischen Regionen zuständigen Behörde, eine detaillierte Aufstellung der anfallenden Gebühren. Die Abrechnung erfolgt in beiden Fällen unkompliziert und sicher über Ihre TOTAL Tankkarte. Dadurch haben Sie Zeit für das Wesentliche und können sich auf Ihre Kernaufgaben konzentrieren.

Individuelle Maut-Tarife

Blick auf eine TOTAL PASSango Box

In Belgien sind alle Güterkraftfahrzeuge ab einem zulässigen Gesamtgewicht von über 3,5 Tonnen mautpflichtig. Allerdings entfällt diese spezielle Mautgebühr bei Lastkraftwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 12 Tonnen. In diesem Fall wird die streckenabhängige Maut durch eine Eurovignette ersetzt.

Die streckenbezogene Gebühr bezieht sich auf alle belgischen Autobahnen, zusätzlich aber auch auf einige ausgewählte regionale Straßen in den drei belgischen Regionen: Flandern, Wallonien und Brüssel).

Die Höhe der jeweiligen Mautgebühr berechnet sich nicht nur anhand der Kilometeranzahl auf der direkt befahrenen Strecke, sondern zusätzlich anhand der befahrenen Straßenkategorie, dem zulässigen Gesamtgewicht des LKW und der Euro-Klasse.

 

Dieses System ermöglicht eine individuelle Maut-Abrechnung pro LKW im belgischen Streckennetz, setzt aber eine genaue Erfassung aller wichtigen Daten zur Berechnung des Tarifes voraus. Aus diesem Grund ist eine On-Board-Unit, die verlässlich das befahrene Streckennetz wiedergibt und Kilometerstände anzeigt – für LKW in Belgien absolut unerlässlich.

Die TOTAL Card ermöglicht Ihnen, schnell und sicher eine passende On-Board-Unit von Satellic SA zu beziehen und in Ihrem LKW zu installieren. So könne Sie das komplette belgische Straßennetz, mit allen Regionalstraßen und Autobahnen, problemlos befahren. Gleichzeitig ist die Abrechnung der zu entrichtenden Gebühren mit der TOTAL Tankkarte sicher und einfach, während Sie sich auf das Wesentliche konzentrieren können. Für jedes Fahrzeuggerät (OBU) wird eine Kaution in Höhe von 135€ vom Mautbetreiber erhoben. Die Höhe der Mautgebühr richtet sich nach der tatsächlich gefahrenen Strecke (Anzahl Kilometer), der Straßenkategorie, dem zulässigen Gesamtgewicht und der Euro-Klasse.

Alle Posten werden in Ihrem Online-Kundenkonto aufgelistet und stehen Ihnen selbstverständlich zum Download für Ihre Unterlagen bereit.

Haben Sie Fragen zur belgischen Maut? Wir beraten Sie gerne.

Dieses kurze Video erläutert Ihnen die Funktionsweise der streckenabhängigen Maut. Weitere Informationen finden Sie hier.

Kontaktinformation

Icon_Ansprechpartner_rund_red
Tankkarten Kundenservice für Bestandskunden

+49 30 2027 8236

Icon_Ansprechpartner_rund_red
Tankkarten Kundenservice für Interessenten

+49 30 2027 8722

Weiterführende Downloads

Relevante Links

Maut in Deutschland

Maut in Europa

Tankkarten-Services